********* Nur für kurze Zeit: 10% Winterrabatt auf Kassettenmarkisen - rufen Sie an, wir beraten Sie gerne! *********

Wir bilden aus

Als familiär geführtes und qualitätsorientiertes Fensterbauunternehmen sind wir vor allem im gehobenen Renovierungsbereich tätig und haben uns hier einen Namen durch saubere, exakte Arbeitsmethoden sowie qualitativ hochwertige Produkte geschaffen.

Wir bilden aus:

Glaser/in - Fenster- und Glasfassadenbau

Glaser/in der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Beschreibung der Aufgaben und Tätigkeiten Glaser/in der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau von BERUFENET von der Bundesagentur für Arbeit:

Worum geht es?

Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau stellen Fenster-, Türen- und Fassadenkonstruktionen aus Flachglas her. Sie fertigen entsprechende Rahmen an, setzen die vorbereiteten Glasscheiben ein und montieren die Bauteile.

Gute Aussichten

Was wäre die moderne Architektur ohne Fenster, Glastüren oder Wintergärten? Spiegelnde Glasfassaden und -fronten an Büro- oder Geschäftsgebäuden, verglaste Eingangshallen oder lichtspendende Glaskuppeln - Glas wird vielseitig eingesetzt und gilt als unentbehrliches Stil- und Bauelement. Glaser/innen kennen die verschiedenen Arten des durchsichtigen Materials, denn jede Verglasung muss besonderen Ansprüchen genügen. Fenster sollen wärmeisolierend und schalldämmend sein, Schaufenster einbruchsicher, Milchglas zwar Licht durchlassen, aber trotzdem undurchsichtig bleiben. Glaser/innen besprechen mit ihren Kunden, ob Fenster- oder Spezialglas verarbeitet werden soll und bringen das Glas je nach Anforderung in die richtige Form. Dabei handelt es sich entweder um Großserien oder um Einzelanfertigungen.

Glas nach Maß

Bevor sie mit den Verglasungsarbeiten beginnen, fertigen Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau Skizzen und Werkzeichnungen an. Sie passen jedes Bauteil, sei es ein Schaufenster oder ein Fassadenelement, maßgenau an. Anhand dieser Entwürfe stellen sie Schablonen und Aufrisse her, die als Grundlage für das Aus- und Zuschneiden der Glasflächen dienen. In handwerklichen oder industriellen Glasereien schneiden sie das Glas mithilfe von Hochleistungslasern maßgenau zu. Anschließend schleifen und polieren sie die Kanten. Falls erwünscht, veredeln sie das Glas auch, etwa mattieren oder verspiegeln sie es. Um Beschläge einzupassen, bearbeiten sie das Glas mit Kunststein- oder Diamant-Glassägen. Schließlich setzen Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau die Glasscheiben in Ganzglasanlagen oder Fensterrahmen ein, die sie häufig selbst anfertigen und lackieren.

Für jede Scheibe der passende Rahmen

Bei der Anfertigung von Fensterrahmen verwenden sie in erster Linie Holz und Kunststoff, aber auch Leichtmetall und Werkstoffkombinationen. Entsprechend den Ausgangsmaterialien schneiden Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau die Einzelteile z.B. mit Kreissägen zu, bearbeiten sie mit Hobel- und Stemmmaschinen und verbinden sie. Anschließend setzen sie die angepassten Glasteile mit äußerster Vorsicht ein, befestigen sie und dichten sie ab. An den Rahmen montieren sie auch Metallbeschläge und Profile. Soll ein Wintergarten oder eine Glasfassade konstruiert werden, bringen sie im Glas oder an den Profilen die notwendigen Ausschnitte für Rollläden, Jalousien oder Lüftungseinrichtungen an. Bei solchen Projekten, bei denen einzelne Glasbauteile miteinander verbunden werden, verwenden sie einen speziellen Glasklebstoff.

Passgenauer Einbau

Sind die Verglasungsarbeiten abgeschlossen, fahren Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau die vorbereiteten Fenster, Türen oder Fassadenteile zum Auftragsort und montieren sie. Ggf. statten sie die eingebauten Fenster und Türen auch mit Zusatzeinrichtungen aus, z.B. integrierten Alarmanlagen.

Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau sind nicht nur im Neubau tätig, sondern auch dann zur Stelle, wenn Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten anstehen. Gehen Fenster zu Bruch, etwa durch Hagelschäden, setzen sie neue ein. Auch bei der Restaurierung von denkmalgeschützten Gebäuden ist das Können von Glasern und Glaserinnen gefragt. So fertigen sie etwa Fenster aus Butzenglas nach Originalvorgaben und montieren sie in alten Häusern. Bei ihrer Arbeit halten sich die Glaser/innen stets an die gängigen Umweltvorschriften und -richtlinien. So achten sie z.B. bei der Renovierung von Altbauten auf die Vorgaben der Energieeinsparverordnung und bauen spezielles Isolierglas ein.

Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen

  • Konstruktionszeichnungen unter Beachtung gestalterischer und technischer Vorgaben erstellen, Aufrisse und Schablonen erstellen
  • Schleif-, Bohr- und Sägearbeiten durchführen, dabei Spezialmaschinen bedienen, Kanten bearbeiten
  • Glas veredeln, z.B. mattieren (etwa mit der Sandstrahltechnik), verspiegeln oder ätzen
  • Rahmenteile, zum Beispiel aus Holz oder Kunststoff, anfertigen, Werkstoffe behandeln und ggf. beschichten
  • Metallbeschläge, Profile usw. montieren
  • Fassadenunterkonstruktionen aus vorgefertigten Profilen bzw. Halbzeugen anbringen
  • Glasprodukte sachgerecht lagern, verpacken und für den Transport vorbereiten
  • Montagearbeiten an und in Gebäuden bzw. auf Baustellen ausführen
  • Instandhaltungsarbeiten an Fenstern, Türen, Toren, Fassaden und Wintergärten ausführen

Diese und weitere Informationen finden Sie bei BERUFENET von der Bundesagentur für Arbeit

Interesse an der Ausbildung?

Wenn Sie sich für die Ausbildung als Glaser/in - Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau interessieren, freue ich mich über Ihre schriftliche, aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Lichtbild.

Die Bewerbung richten Sie bitte an info@frasch-fenster.de oder per Post an Thomas Frasch Fensterbau · Robert-Bosch-Str. 8 · 71088 Holzgerlingen