********* Nur für kurze Zeit: 10% Winterrabatt auf Kassettenmarkisen - rufen Sie an, wir beraten Sie gerne! *********

Aktuelles - Archiv 2012

Hier finden Sie Informationen über unser Unternehmen und Beiträge aus der Presse aus dem Jahr 2012.


Das Glaserhandwerk - ein geschichtlicher Überblick

Phönizische Seeleute sollen es gewesen sein, die zum ersten Mal Glas herstellten, ohne zu wissen, wie es eigentlich möglich wurde. Beim Zubereiten ihrer Mahlzeit haben sich unter der Hitze ihrer Feuerstellen Sodabrocken und Sand zu einer durchsichtigen, harten und spröden Masse verbunden, dem Glas. An einem Strand von Sidon soll sich vor ungefähr 7000 Jahren dieses einmalige Ereignis zugetragen haben. Ob es sich hierbei allerdings um eine Legende handelt oder ob es der Wahrheit entspricht, vermag niemand zu sagen. Später waren es auf jeden Fall die Ägypter, die aus diesem Werkstoff wahre Kunstgegenstände in den verschiedensten Färbungen herstellten.

[weiterlesen]


Moderne Fenster und Fassaden können (fast) alles

Echte Allround-Genies

Transparente Fassaden, Fenster und Türen haben sich vom wenig beachteten Bestandteil einer Hausfassade zu echten Designelementen mit hohem Nutzwert entwickelt. „Moderne Häuseraugen erhöhen den Wohnkomfort, sorgen für mehr Sicherheit, sparen Heizenergie, holen die Natur ins Haus und nutzen kostenlose Sonnenenergie - das sind abgesehen von ihrer optischen Attraktivität nur die wichtigsten Fähigkeiten“, erklärt Glasermeister Thomas Frasch vom Weru-Fachbetrieb Frasch Fenster in Holzgerlingen.

[weiterlesen]


Gesundes Raumklima mit modernen Fenstern

Lüften ja, aber richtig!

Wer seine alten und zugigen Fenster ohne oder mit kaputten Dichtungen durch moderne, luftdichte Elemente ersetzt, sollte sein Lüftungsverhalten entsprechend umstellen. Darauf weist Frasch Fenster in Holzgerlingen hin. „Alte Fenster sind zum Teil so undicht, dass man in neue ein Tennisball großes Loch schneiden müsste, um zu den schlechten Dämmwerten von damals zu gelangen“, erklärt Glasermeister Thomas Frasch. Also heißt die Devise: Fenster auf! Damit das Lüften jedoch keine Energie verschwendet, sollte man ein paar Regeln beachten oder sich der Hilfe innovativer Fenstertechnik bedienen.

[weiterlesen]


Neue Weru-Lüftungssysteme helfen Schimmel zu vermeiden

Die durch Schimmel verursachten Schäden häufen sich, besonders seit die Häuser gemäß der Energieeinsparverordnung immer dichter gebaut oder entsprechend modernisiert werden. Nach Mieterbund-Angaben gehören Fragen nach der Verantwortlichkeit bei Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz inzwischen zu den häufigsten Streitpunkten in Mietverhältnissen.

Eine hohe Luftfeuchte, die sich in „stehender“ Luft sehr viel schneller anreichert als bei konsequenter Durchlüftung, bietet den Schimmelpilzen einen idealen Nährboden. Ohne gezielte Lüftung führt die hohe Luftdichtheit von Gebäuden zu mehr Feuchtigkeit im Raum und zur Kondenswasserbildung an kalten Oberflächen, betonen Experten.

[weiterlesen]


Frasch Fenster macht's möglich!

Mit Hilfe von moderner Technik können wir auch große, schwer zugängliche Verglasungsanlagen problemlos fachgerecht montieren.

Hier sehen Sie zum Beispiel die Erneuerung von Scheiben eines Glasdachs mit Kran und Sauger.

[weiterlesen]


Das Alte Rathaus strahlt in neuem Glanz

Aus dem Nachrichtenblatt der Stadt Holzgerlingen, 09.06.2012

Die Sanierung des alten Rathauses ist weitgehend abgeschlossen. Lediglich die Arbeiten an den Treppenstufen im Außenbereich stehen noch aus und werden in Kürze ausgeführt. Auch die alten Bleiverglasungen, die im neuen Rathaus (vor den Sitzungssälen) eingesetzt werden, sind noch nicht vollständig fertig gestellt. Das Gerüst wurde am Donnerstag, 31. Mai 2012 nach 13 Wochen Bauzeit abgebaut. Das Rathaus strahlt nun in neuem Glanz, auch der Blumenschmuck wurde bereits angebracht.

[weiterlesen]


Kein Platz mehr für Schwachstellen bei Türen und Fenstern!

Etwa alle 100 Sekunden geschieht in Deutschland ein Einbruch. Die dunklen Gestalten nutzen für ihr Vorhaben gezielt die größte Schwachstelle an Haus oder Wohnung. Einsamer Spitzenreiter: Terrassen- und Balkontüren. Genau hier setzt das durchgängige Sicherheitskonzept der Weru AG an.

Nach Angaben des Bayerischen Landeskriminalamtes stellen Hauseinbrüche über Terrassen- und Balkontüren mit 41% den weitaus größten Anteil, deutlich vor Erdgeschossfenstern (29%) und Hauseingangstüren (12%). Beliebteste „Technik“ ist das Aushebeln über Rahmen und Beschläge. Schiebekipp- und Hebeschiebetüren, wie sie für Terrassen und Balkone verwendet werden, bieten oftmals nicht einmal eine Basisschutzausstattung.

[weiterlesen]


AFINO - und Sie „bauen“ Ihr Premium-Fenster selbst!

Neue Fensterserie von Weru überzeugt durch individuelle Ausstattungspakete

Markenhersteller Weru startet in die Neubau- und Modernisierungssaison 2012 mit einer neue Fensterserie in Premium-Qualität: AFINO. Das Programm umfasst drei exklusive Linien mit jeweils eigener Ausrichtung: AFINO-tec, AFINO-top und AFINO-art. Das Besondere: die Details zu Ausstattung und Zusatzfunktionen sind in attraktiven Komplettpaketen zusammengefasst. Der Kunde wählt daraus entsprechend seinen Anforderungen und Wünschen eine vorkonfigurierte Lösung - und erhält damit zugleich zahlreiche technische Innovationen mit hohem Praxisnutzen.

[weiterlesen]


Energiesparen und Lüften gehören zusammen

Die durch Schimmelpilzbefall verursachten Schäden häufen sich, besonders seitdem neue Häuser gemäß der Energieeinsparverordnung immer luftdichter gebaut und Bestandsgebäude entsprechend modernisiert werden. Nach Mieterbund-Angaben gehören Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz inzwischen zu den häufigsten Streitpunkten zwischen Mietern und Vermietern. Mit der steigenden Zahl jener Häuser, die aus Energiespargründen modernisiert und „abgedichtet“ werden, wächst auch die Zahl der Fälle von Bauschäden durch zu hohe Feuchtigkeit.

Dafür gibt es bauphysikalische Ursachen: Temperatur und Feuchtegehalt der Luft bestimmen wesentlich das Wohnklima. Luft kann Wasser in Form von Dampf aufnehmen, speichern und als Kondensat wieder abgeben. Die Menge des maximal aufnehmbaren Wasserdampfes ist von der Lufttemperatur abhängig. Luft von 0°C beispielsweise kann 5 g Wasserdampf pro Kubikmeter aufnehmen, Luft von 20°C dagegen bereits 17 g/m³. Diese maximal aufnehmbare Wasserdampfmenge entspricht einer jeweiligen relativen Feuchtigkeit von 100 %. Umgekehrt wird bei der Kühlung von Luft irgendwann der so genannte Taupunkt erreicht.

[weiterlesen]


Frasch Fenster präsentiert: Solarrollo im Isolierglas

Ein Fensterrollo ganz ohne Kabel und Stromzufuhr? Wie soll das denn gehen?

Thomas Frasch erklärt die neue Technologie: "Eigentlich ist es ganz simpel - das Rollo, das zwischen den Isolierglasscheiben integriert ist, deckt seinen Strombedarf komplett durch die innerhalb der Scheibe eingebauten Solarzellen."

Das solarbetriebene Folienrollo ersetzt somit Aussen- wie Innenrollo auf elegante Art und Weise. Die Bedienelemente sind in den Rahmen des Fensters integriert. Das Solarrollo funktioniert sowohl bei zweifach als auch bei dreifach verglasten Scheiben.

[weiterlesen]


Fenster-Sicherheit nach Maß

Die Statistik der Kriminalpolizei spricht eine klare Sprache: Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche liegt konstant auf hohem Niveau, Jahr für Jahr sind Millionen-Schäden zu verzeichnen. Ob in der Großstadt oder in ländlichen Regionen: die ungebetenen "Gäste" nutzen jede Gelegenheit, um ihren dunklen Geschäften nachzugehen. Fenster und Haustüren von Weru sind serienmäßig mit einbruchhemmenden Bauteilen ausgestattet. Je nach Wohnsituation lässt sich dieser Standard noch erhöhen und an individuelle Bedürfnisse anpassen.

Einbrecher haben's eilig. Sie suchen sich gezielt die größte Schwachstelle an Haus oder Wohnung aus, um möglichst rasch hineinzukommen. Langjährige Ermittlungen und genaue Auswertungen von Einbrüchen haben gezeigt, wo die typischen Schwachstellen liegen und welche von den dunklen Gestalten besonders bevorzugt werden. Terrassen- und Balkontüren sind mit großem Abstand die am meisten gefährdeten Bauteile, gefolgt von ebenerdig liegenden Fenstern. Allein auf diese beiden Bereiche entfallen fast 70 Prozent der Einbrüche!

[weiterlesen]