********* Nur für kurze Zeit: 10% Winterrabatt auf Kassettenmarkisen - rufen Sie an, wir beraten Sie gerne! *********

Das Alte Rathaus strahlt in neuem Glanz

Aus dem Nachrichtenblatt der Stadt Holzgerlingen, 09.06.2012

Die Sanierung des alten Rathauses ist weitgehend abgeschlossen. Lediglich die Arbeiten an den Treppenstufen im Außenbereich stehen noch aus und werden in Kürze ausgeführt. Auch die alten Bleiverglasungen, die im neuen Rathaus (vor den Sitzungssälen) eingesetzt werden, sind noch nicht vollständig fertig gestellt. Das Gerüst wurde am Donnerstag, 31. Mai 2012 nach 13 Wochen Bauzeit abgebaut. Das Rathaus strahlt nun in neuem Glanz, auch der Blumenschmuck wurde bereits angebracht.

Folgende Arbeiten wurden geleistet: Die Holzfenster mit Doppelverglasungen wurden ausgetauscht. Auf der Westseite wurden Holz-Alu-Fenster, auf den übrigen Ansichtsseiten reine Holzfenster, alle mit Dreifach-Sonnenschutzverglasungen ausgeführt. Die Fenster sind "Made in Holzgerlingen" und wurden auf der neuen Fertigungsanlage von Frasch Fenster komplett selbst angefertigt. Die Sandsteinflächen wurden mittels Oberflächen schonendem Trockeneisstrahlverfahren gereinigt, schadhafte Fugen erneuert, überflüssige Eisenbauteile herausgearbeitet und abschliessend die gesamte Sandstein-Fassadenfläche hydrophobiert. Die Betonflächen wurden saniert, die Putzfassade in Ordnung gebracht und gestrichen. Weitere Malerarbeiten wie das Streichen von Glockenturm, Dachgauben, Fensterklappläden, den teilweise belassenen Holzfenstern im Obergeschoß, Balkongeländer und Fenstergittern wurden ausgeführt. Bestehende Holz-Rolläden wurden durch neue ersetzt. Die Schriftzüge "Rathaus" auf der Nord- und Südseite des Gebäudes wurden neu thermolackiert. Regenfallrohre und -rinnen, sowie die Dachfläche wurden in diesem Zuge auf ihren Zustand hin kontrolliert und ausgebessert. Taubenabwehr und Blitzschutz wurden angebracht. Die schweren asbesthaltigen Blumenkästen wurden gegen leichte Kunststoff-Blumenkästen ausgetauscht. Auch die Blumenkasten-Halterungen wurden erneuert. Die Baustelle wurde während der Bauphase durch einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator überwacht. Insgesamt sind Kosten von ca. 210.000.- € zu erwarten. Damit liegt der Aufwand im genehmigten Rahmen.

Ein herzliches Dankeschön für den Einsatz und die gute Zusammenarbeit an alle, die am Bau beteiligt waren. Sie haben ein beachtenswertes Ergebnis erzielt.